VORBEREITENDE LEISTUNGEN

Der Schlüssel zu einer erfolgreichen Kalkulation und Produktion eines neuen Teils liegt in der entsprechenden Vorbereitung.
KP mißt der Vorbereitung für eine qualifizierte Kalkulation, und ein dementsprechend erfolgreiches Anlaufen der Produktion, eine hohe Bedeutung bei und investiert dafür einen Großteil seiner Ressourcen. 

Unser gewissenhafter, intensiver Vorbereitungsprozess begleitet die Kalkulationsphase, die Entwicklung der kundenspezifischen Spannsysteme und Vorrichtungen, sowie das Ein- und Anlaufen der Serienproduktion. Ferner nutzen wir „Loop Back“-Systeme und -Verfahren – d.h., daß alle im Verlauf dieser Vorgänge erfaßten Daten und Informationen zurückgemeldet und analysiert werden.

Durch diese „Loop Back“-Technik wird nicht nur gewährleistet, daß alle neuen Projekte auf „Best Practice“ basieren, sondern auch, dass aktuelle Projekte, aufgrund der in vorangegangenen Prozessen gesammelten Erfahrungen und Kenntnissen, korrigiert werden können.

Um all dieses zu realisieren, hat KP eine Vielzahl verschiedener Qualitätsnormen und Arbeitsabläufe definiert, die einen optimalen und fehlerfreien Produktionsanlauf garantieren: 

-          Produktionsteil-Abnahmeverfahren (PPAP)

-          Fehlermöglichkeits- und -einflussanalyse 
            (P-FMEA)

-          Kontrollinstruktionen und Kontrollplan/
            Kontrollanforderungen

-          Erstmusterprüfbericht (ISIR)

-          Messmittel-Fähigkeitsanalyse (Gage R&R)

-          Fähigkeitsstudie

-          8D-Problemlösung

-          Kontinuierliche Verbesserungen

 

111208 SPP 5268

KP Components A/S
Birkevej 2
DK-6971 Spjald
Phone: +45 97 38 16 11
sales@kp-components.com